forestfinance Erfahrungen

1,4 von 5
2 Bewertungen
Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 2 forestfinance Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 0% positiv, 0% neutral und 100% negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 1,4/5 was als mangelhaft eingestuft werden kann.
Positiv
?
0%
Neutral
?
0%
Negativ
?
100%

📣

forestfinance bewerten

Bist du forestfinance Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Erfahrungsberichte

Alle (2)
Positiv (0)
Neutral (0)
Negativ (2)

😒

forestfinance Erfahrung #2
1,4 von 5 Sternen
1,4 von 5
(Bewertung von Ökolo am 08.05.2022) Bewertung von Ökolo am 08.05.2022

Renditeprognose: 6%p.a. "real case szenario" - Endergebnis: 50% Verlust Ursprüngliche Projektlaufzeit: 7 Jahre - eigenmächtige Verlängerung auf 11 Jahre. Die vertraglich verpflichtenden Kosten/Erlösaufstellungen wurden nie geliefert. Die Fehlfläche bei der Abholzung wurde nicht aufgeklärt. Bei Nachfragen beißt man auf Granit.
Fazit: ForestFinance gibt unrealistische, weit überhöhte Renditeprognosen, agiert intransparent und willkürlich und hält sich nicht an die Vertragsbedingungen, also: Finger weg!

😒

forestfinance Erfahrung #1
1,4 von 5 Sternen
1,4 von 5
(Bewertung von Malte am 15.01.2022) Bewertung von Malte am 15.01.2022

Anbei meine Erfahrungen nach 9 Jahren ForestFinance.

Im Jar 2013 schloss ich einen Vertrag über 0,25 ha Akazienwald in Ben Hai, Vietnam ab. Die Laufzeit lag geplant bei 7 Jahren und die Rendite wurde bei "gutem Verlauf" mit 8 - 10%, bei "normalem Verlauf" mit 4 - 7% und bei "schlechtem Verlauf" zwischen 0 - 3% prognostiziert. Geplant war die Umwandlung bestehender Akazien-Plantagen in lebendige Mischwälder. Für die angegebene Fläche wurden rund 5%/p.a. als erwartbar angegeben.

Nach über 7 Jahren ist von dieser Idee leider nicht viel übrig geblieben. Projektberichte gab es über die gesamte Laufzeit ganze 4 Stück. Einen für 2011/12, einen für 2012/13, dann einen für 2013-2016 und abschließend einen Situationsbericht 2017/18. Zwischendurch kam die Nachricht, dass ein Großteil der Flächen durch Taifune 2013 vernichtet worden sei. In dem Bericht aus 2017/18 wurde trotzdem mit einer Schlussernte in 2020 gerechnet. Diese steht nunmehr immer noch aus.

Währenddessen kam im Februar 2021 die Nachricht, dass das gesamte Projekt bis Oktober 2021 ausgezahlt werde, da ein Käufer gefunden sei. Das Gesamtergebnis liege leider bei - 36% und es seien natürliche Risiken eingetreten, "die bei einem Investment in Wald und dessen Wertschöpfung auftreten können." Das Projekt wurde allerdings weiterhin nicht ausgezahlt - neuer Grund seien coronabedingte, verschärfte Devisenkontrollen, die es nicht ermöglichen das Geld aus Vietnam zu transferieren.

Summa summarum ein ganz schöner Schuss in Ofen am grauen Wald-Kapitalmarkt. Die Transparenz wurde, wenn überhaupt vorhanden, merklich weniger, nachdem das Projekt für ForestFinance hinüber war. ForestFinance bietet nunmehr vor allem Geschenk- und Liebhaberfinanzierungen, wie bspw. Geschenkbaum, WildeBuche oder ChocolateTree, an. Mit echten Investments hat das leider gar nichts zu tun und davon kann nach meinen Erfahrungen bei diesem Anbieter auch nur abgeraten werden.