Oskar Erfahrungen

2,9 von 5
103 Bewertungen
Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 103 Oskar Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 16% positiv, 60% neutral und 24% negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 2,9/5 was als befriedigend eingestuft werden kann.
Positiv
?
16%
Neutral
?
60%
Negativ
?
24%

📣

Oskar bewerten

Bist du Oskar Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Unsere Empfehlungen

Erfahrungsberichte

Alle (103)
Positiv (16)
Neutral (62)
Negativ (25)

😐

Oskar Erfahrung #103
2,2 von 5 Sternen
2,2 von 5
(Bewertung von Anonym am 22.05.2024)Bewertung von Anonym am 22.05.2024

Kann ich nur abraten. Reiner Saftladen und unterirdische Kundenbetreuung. Antwort bekommt man, wenn man Geduld hat, gelöst wird aber nicht. Stets unterschiedliche Probleme mit der Baader Bank (oder manipulierte Ausrede?) Hauptsache, das eingezahlte Geld wird nach 3 Monaten nicht im Depot rechtzeitig gutgeschrieben, gerade alleine in der Zeit mit hohen Zinsen. Bin gespannt, was als Nächstes bei der Auszahlung passiert bzw. ob man sein Geld überhaupt wieder bekommt.

Link kopieren

😊

Oskar Erfahrung #102
5 von 5 Sternen
5 von 5
(Bewertung von Anne am 05.05.2024)Bewertung von Anne am 05.05.2024

Ich habe seit ca. einem Jahr vermögenswirksame Leistungen (mit kleiner Aufstockung €40) angelegt und muss sagen, dass das alles sehr reibungslos verläuft. Die App ist äußerst transparent.
Jede kleinste Veränderung wird exakt und sehr zeitnah angezeigt.
Nach einer langen Phase der Zurückhaltung - mit Blick auf die kritischen Auswertungen, Kommentare - habe ich meine monatliche Sparrate erhöht.
Kontakt zum Kundenservice war bislang nicht erforderlich.
Nach einer allgemeinen Marktflaute, die alle Anleger überall betraf, wurden mehr als 13% Rendite erreicht.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #101
3,8 von 5 Sternen
3,8 von 5
(Bewertung von CJ am 21.04.2024)Bewertung von CJ am 21.04.2024

Alles, was das Kerngeschäft angeht, gut. Nur: ein Kundenservice, der nur per „Chat“ erreichbar ist, und das ständige Geschreibsel per Kontaktbogen oder E-Mail mit entsprechend später Antwort ist einfach ein schlechter Service. Vor einiger Zeit gab es zur kurzfristigen Klärung eines Problems auch eine Telefonnummer... Ich werde mein Portfolio dort auflösen, Grund unzureichender Service.

Link kopieren

😊

Oskar Erfahrung #100
4,7 von 5 Sternen
4,7 von 5
(Bewertung von Anonym am 29.03.2024)Bewertung von Anonym am 29.03.2024

Für mich war Oskar der einfache Einstieg in die ETF-Geldanlage. Sowohl die Anmeldung, das Einrichten des Sparplans gingen einfach und intuitiv. Teilweise muss man von der App auf die Internetseite wechseln, um Änderungen vorzunehmen z.B. Freistellungsauftrag.

Insgesamt bin ich zufrieden mit meinem Depot, für Einsteiger, die sich nicht mit der Auswahl der spezifischen ETF befassen wollen oder können, dafür bezahlt man dann halt Gebühren.

Link kopieren

😊

Oskar Erfahrung #99
5 von 5 Sternen
5 von 5
(Bewertung von Bjoern am 24.03.2024)Bewertung von Bjoern am 24.03.2024

Wir haben für unseren heute zweijährigen Sohn kurz nach seiner Geburt ein Robo-Advisor Depot eröffnet, das monatlich mit einem Sparplan von 50 € läuft.
Die gewählte Anlagestrategie ist der Oskar 80 mit 80 % Aktienanteil.
Lange Zeit waren wir mit dem Preis/Leistungsverhältnis sehr unzufrieden, da die Performance einfach schlecht war. Mittlerweile hat sich das aber geändert und unser Sohn hat jetzt eine einfache Rendite von 10,06% und die zeitgewichtete Rendite liegt bei 8,1%. Auch wenn die Kosten relativ hoch sind, werden wir das Portfolio weiter laufen lassen und weiter beobachten.
Wir sind zufrieden und werden auch beim zweiten Kind aus Komfortgründen ein Kinderdepot bei Oskar eröffnen.

Allerdings ist das System sehr träge, was ich heute nicht mehr akzeptabel finde. Es sollte doch möglich sein, innerhalb eines Tages Transaktionen durchzuführen zu können. Die Konkurrenz schafft das auch.

Link kopieren

😊

Oskar Erfahrung #98
4,4 von 5 Sternen
4,4 von 5
(Bewertung von Anonym am 02.03.2024)Bewertung von Anonym am 02.03.2024

Also, ich kann über manche Menschen nur schmunzeln.

Keine Rendite in den letzten 1,5 Jahren bei moderater Anlage. Jap dann versucht es mal selber bei der Marktlage.
Habe auch ein eigenes Depot mit einigen aus der Top-Reihe von Aktien und siehe da auch diese liefen in den letzten 1,5 Jahren nicht.
Habe auch quirion nebenbei laufen und trotz Marktführer weniger Rendite als Oskar gehabt.
Möchte die Sache hier nicht zu hoch loben, aber wenn ich nur moderat investiere und nur für 1,5 Jahre, dann sollte ich nicht so viel verlangen. Anlagehorizont sollte immer um die 10 Jahre sein, nur die aller wenigstens Aktien sind in der Zeit im Minus geblieben. Bin seit 3 Jahren bei Oskar habe ca. 15% plus gemacht, welches Tagesgeld hätte das geschafft.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #97
3,3 von 5 Sternen
3,3 von 5
(Bewertung von Anonym am 12.02.2024)Bewertung von Anonym am 12.02.2024

Ich habe diesen Roboadvisor auch schon ein paar Jahre. Die Bedienung und Handhabung sind gut. Die laufenden Kosten jedoch sind für mich ein Punkt dieses Konto wieder zu schließen. Ich werde mir das noch ein paar Monate ansehen, ob sich hier etwas ändert und falls nicht, wie gesagt, nichts wie weg. Ich verstehe oft nicht, welcher Algorithmus hier dahintersteckt. Wenn man sich ansieht, in welche ETFs hier fallweise reininvestiert wird (ESG). Unterm Strich bin ich sehr enttäuscht von diesem Produkt.

Link kopieren

😒

Oskar Erfahrung #96
1,8 von 5 Sternen
1,8 von 5
(Bewertung von LH am 10.02.2024)Bewertung von LH am 10.02.2024

Oskar Anlage funktioniert irgendwie nicht. In 4 Jahren kaum Rendite erzielt, trotz 6-stelligen Anlagenbetrag.
Normalerweise müsste die erzielte Rendite am Ende des Jahres wieder reinvestiert werden, passiert hier aber nicht.
Es läuft einfach durchgehend weiter, sodass man kaum + macht.

Link kopieren

😊

Oskar Erfahrung #95
4,8 von 5 Sternen
4,8 von 5
(Bewertung von Anonym am 30.01.2024)Bewertung von Anonym am 30.01.2024

Der Oskar ETF-Sparplan hat mich in vielerlei Hinsicht überzeugt. Die Anmeldung gestaltete sich unkompliziert, und die Benutzeroberfläche besticht durch ihre klare Struktur und Benutzerfreundlichkeit. Seit mehr als einem Jahr setze ich auf diesen Sparplan und meine Zufriedenheit bleibt konstant hoch. Die einfache Handhabung erleichtert nicht nur den Einstieg, sondern ermöglicht auch langfristige Investitionen in ETFs ohne unnötigen Aufwand. Die Plattform erweist sich als stabil und zuverlässig, was meine Vertrauensbasis weiter stärkt. Alles in allem eine empfehlenswerte Option für Anleger.

Link kopieren

😊

Oskar Erfahrung #94
4,3 von 5 Sternen
4,3 von 5
(Bewertung von Michael S. am 28.01.2024)Bewertung von Michael S. am 28.01.2024

Um ehrlich zu sein, verstehe ich die übermäßig negativen Bewertungen leider nicht ganz. "Ja" Oskar ist nicht gerade billig und "ja" man kann sich alle angebotenen Strategien auch selber per ETF's nachbauen oder überhaupt nur auf ein klassisches 70/30 etc. setzen. Und wahrscheinlich würde ein solches selbstverwaltetes Setup auch eine leicht bessere Performance aufweisen, aber ich beklag mich jetzt auch nicht um meine bei Oskar. D.h. nach 1,5 Jahren in 2 separate Depots investiert ergeben sich dort immerhin 6,52% (für 90% Aktien Strategie) und 7,01% (für MegaTrends).
Wer es lieber "einfach" hält (oder haben will) und es zu schätzen weiß, dass hier auch ältere Generationen (Oma/Opa) tatsächlich "fähig" sind sich zu beteiligen, der wird auch über die Mehrkosten hinwegsehen (können), um sich aktives Management, Rebalancing, Mittelsmann für Einzahlungen Dritter usw. ersparen zu können.
Ich will auch nicht falsch verstanden werden, weil ich gerade dabei bin mir mein 2. Depot (MegaTrends) eben selber nachzubauen und aus Oskar rauszulösen, um mich eigenständig darum zu kümmern und mehr Erfahrungen zu sammeln (weil ich eben tiefer mit der Materie beschäftigen will). Aber das 1. Depot für mein Kind, und familiär beteiligten "Investoren" allen Altersgruppen, wird definitiv bei Oskar bleiben aus vorhin geschilderten "Komfort-Gründe".
Ein klassisches "Set & Forget" und für genau solche Menschen würde ich Oskar auch genau weiterempfehlen. (Wer sich gerne intensiver selber mit dem Investieren beschäftigt, der wird woanders vmtl. eine wohlwollende Lernkurve erfahren - Meine Empfehlung für solch Interessierte wäre TR oder SC als Bsp.)

Link kopieren

😒

Oskar Erfahrung #93
1,4 von 5 Sternen
1,4 von 5
(Bewertung von Matz pro am 17.01.2024)Bewertung von Matz pro am 17.01.2024

Ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen. Seit Jahren zahle ich ohne Aussicht auf eine gute Performance. Extrem hohe Preise für Oscar und die dahinter stehende Bank. Ich werde dieses Konto schließen. Ebenso das Konto meines Sohnes. Bei Traderepublic hat man viel schneller Geld damit gemacht. Auch auf die VWL meines Arbeitgebers verzichte ich lieber.

Link kopieren

😒

Oskar Erfahrung #92
1,2 von 5 Sternen
1,2 von 5
(Bewertung von Claus am 13.01.2024)Bewertung von Claus am 13.01.2024

Absolut nicht zu empfehlen. Horrende Gebühren an Oskar und die verwahrende Bank - ohne Gegenleistung. Status Januar 2024 für mein Portfolio: Seit Juli wurde keine Veränderungen/Transaktionen vorgenommen und jeden Monat fleißig Gebühren erhoben. Mehrfache Anfragen beim Support bleiben unbeantwortet. Situation leider erst spät von mir bemerkt, aber jetzt sofort gehandelt. Finger weg!

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #91
2,7 von 5 Sternen
2,7 von 5
(Bewertung von PM am 11.01.2024)Bewertung von PM am 11.01.2024

Im Grunde ähnliche Erfahrungen wie andere zuvor. Ich bin ziemlicher Laie was Geldanlagen betrifft und daher vielleicht auch zu leichtgläubig an die Sache heran gegangen.
Registrierung ging zügig und die Nutzung der App war selbst für mich einfach und übersichtlich. Das war es allerdings auch schon mit dem Positiven.
Etwas über anderthalb Jahre hatte ich das Produkt in Nutzung - Es sollte eine Alternative zum Sparkonto sein. Ende vom Lied war, dass beim Setting "moderat offensiv", (bei monatlichem Geldeingang) nahezu permanent das Konto in den Miesen stand.
Hab´s gekündigt - worauf zusätzliche Gebühren anfielen und ich letztlich ein ordentliches Minus gemacht habe.
Ich sehe es als Lehrgeld, und lege jetzt wieder monatlich etwas unters Kopfkissen.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #90
2,5 von 5 Sternen
2,5 von 5
(Bewertung von Tom am 31.12.2023)Bewertung von Tom am 31.12.2023

Registrierung und Geldanlage ist super einfach, allerdings sind die Gebühren viel zu hoch für eine viel zu kleine Rendite.
Ich nutze das VL-Depot zur Anlage meiner VL vom Arbeitgeber (100% Aktien).
Da gibt es nicht so viele Alternativen auf dem Sektor. Ich bespare dementsprechend 100% Aktien. Die Rendite nach einem Bombenaktienjahr nur 6%. In meinem eigenen Depot hatte ich 30%. Die App zeigt zudem nicht die detaillierten Gewinne/Verluste der einzelnen ETF. Eine aktive Investmentsteuerung findet nicht statt. Die Sparsumme wird lediglich gleichmäßig auf die besparten ETF verteilt. Das ist alles.
Meines Erachtens haben die Betreiber die Zeichen der Zeit nicht erkannt.
So wird das nix, ich habe die Sparsumme auf die VL Leistung reduziert.

Link kopieren

😒

Oskar Erfahrung #89
2,0 von 5 Sternen
2,0 von 5
(Bewertung von DaDe am 29.12.2023)Bewertung von DaDe am 29.12.2023

Nach knapp zwei Jahren ist mein Depot immer noch im negativen Bereich. Während ein OldButGold ETF schön längst wieder im + wäre. Hier auch den hohen Gebühren zu verdanken. Mal zahlt ja zwei Institute, die dann natürlich auch den Output schmälern.

Der Kundenservice ist sehr zu empfehlen, hier war ich sehr überrascht, wie zuvorkommen dieser ist. Ändert leider trotzdem nichts an der Performance.

Mit einem MSCI World toppt man die Performance vom Oskar sehr schnell.

Empfehlen würde ich den Oskar für Menschen, die absolut keine Lust haben, sich selber um ihr Geld zu kümmern.

Link kopieren

😒

Oskar Erfahrung #88
2,0 von 5 Sternen
2,0 von 5
(Bewertung von Oskar Black Nutzer am 24.12.2023)Bewertung von Oskar Black Nutzer am 24.12.2023

Registrierung gut und einfach. Bei meinem Sohn ging es sehr schnell. Bei meiner Tochter 3 Jahre später hat die Depoteröffnung 3 Wochen gedauert. Das ist viel zu lang. Der Kundenservice ist inexistent. Bei Rückfragen wurde gesagt, dass das Konto bald eröffnet werden würde, falls nicht, solle ich mich nochmal melden. Nun, dies habe ich ca. 4x getan und jedes Mal das Gleiche. Das ist ebenfalls schlecht.

Was aber die negative Bewertung rechtfertigt, sind die hohen, horrenden Gebühren. 1% pro Jahr unter 10k, danach 0,8%. Bei entsprechender Performance wäre das kein Problem, aber der robo advisor wird von jedem MSCI WORLD ETF (von mir aus auch Dividendenaktionär-Einzelaktien-) Sparplan geschlagen, den man bei jeder 0815 Bank anlegen kann. Im Jahr 2023 wird das nun auch durch jedes anständige Tagesgeldkonto mit 4% ebenfalls getoppt. Das liegt eher im Bereich gemanagter Fond, und dafür ist das Gebotene eher Schulnoten mangelhaft. Ich muss mir etwas anderes überlegen, mit dem Onkel und Oma für die Kinder sparen. Bye Oskar.

Link kopieren

😒

Oskar Erfahrung #87
2,0 von 5 Sternen
2,0 von 5
(Bewertung von Merry Fisher am 07.12.2023)Bewertung von Merry Fisher am 07.12.2023

Die Anmeldung funktioniert schnell und einfach.
Die Gebühren sind einfach zu hoch und die Performance sehr schlecht.
Die hohen Gebühren hätte ich gerne gezahlt, wenn die Erträge dementsprechend positiv wären.
Ich habe bei einigen anderen Anbietern ebenfalls im gleichen Segment mit ähnlichen Geldbeträgen und Einzahlungen deutlich bessere Erträge erwirtschaftet. Weiterempfehlung steht absolut auf negativ.
Sobald ich wieder im Positiven Bereich bin, wird alles verkauft.

Link kopieren

😒

Oskar Erfahrung #86
2,0 von 5 Sternen
2,0 von 5
(Bewertung von Andreas am 25.11.2023)Bewertung von Andreas am 25.11.2023

Die Registrierung verlief problemlos, abgesehen von dem widerlich-autoritären Typen beim Video-Ident-Verfahren. Die Oskar-App ist okay, was man in der heutigen Zeit allerdings auch erwarten darf.
Nach gut anderthalb Jahren, einer Ersteinzahlung i.H.v. 10k und einem Sparplan mit 150 € pro Monat gebe ich nun auf, weil die Gebühren von rund 25 € pro Monat die ohnehin winzige Rendite aufgefressen und letzten Endes zu Verlust geführt haben. Die Angaben zu den Kosten, mit denen Oskar wirbt (0,8 % ab 10k für Depot-Verwaltung etc., bereits eingepreiste "Produktkosten"), sind schlicht und einfach nicht realistisch.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #85
2,4 von 5 Sternen
2,4 von 5
(Bewertung von Anonym am 23.11.2023)Bewertung von Anonym am 23.11.2023

Die Registrierung bei Oskar war einfach.
Auch die Eröffnung des ersten Kontos war kein Problem.
Nun wollte ich ein zweites Konto eröffnen. Seit ca. vier Wochen steht das Prozedere still. Auf eine Anfrage per Mail vor ca. zwei Wochen erhielt ich die Antwort, dass sie sich darum kümmern. Bisher ist nichts passiert. Ein Mitarbeiter ist nicht zu erreichen, weder telefonisch noch per Chat. Der Chat wurde nach einigen Minuten Wartezeit von einem Bot geschlossen, ich solle mich per E-Mail an Oskar wenden. Dass dies keinen Erfolg hat, weiß ich bereits.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #84
3,0 von 5 Sternen
3,0 von 5
(Bewertung von Max am 17.11.2023)Bewertung von Max am 17.11.2023

Habe mich von den positiven Bewertungen - bspw. Eltern, Finanztip blenden lassen. Woher diese Empfehlungen kommen, ist mir schleierhaft. Habe 2 1/2 Jahre ca. 15T Euro investiert und bin jetzt Break Even ausgestiegen, nachdem ich schon deutlich im Verlustbereich lag. Im Vergleich zu den ETF‘s, die ich über Cortal Manager gekauft habe, eine desaströse Performance. Ich mag hier keine willkürlich negative Bewertung abgeben aber die Performance ist einfach nur enttäuschend. Finger weg.

Link kopieren

😊

Oskar Erfahrung #83
4,2 von 5 Sternen
4,2 von 5
(Bewertung von Anonym 90 am 09.11.2023)Bewertung von Anonym 90 am 09.11.2023

Sehr user freundlich und top Kundenservice.
Was super Schade ist, ist die Performance vom Roboadvisor. Ich habe eine Offensive moderate Strategie seit 2 Jahren und die einfache Rendite ist unter 1%, was grandiös schlecht ist, da nehme ich lieber gleich ein Tagesgeldkonto, welches aktuell um die 4% bringt.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #82
2,4 von 5 Sternen
2,4 von 5
(Bewertung von Tobias am 09.11.2023)Bewertung von Tobias am 09.11.2023

Ich habe seit einigen Jahren ein Depot für meine Kinder und testweise auch für mich.
Leider ist die Performance von Oskar sehr schlecht.
Außerdem gibt die "Rendite" im Dashboard nicht die wahre Rendite an. Das ist eigentlich eine Frechheit.
Bsp. Steht bei mir prominent direkt am Dashboard: Rendite 6% obwohl die echte Rendite nur bei 0,3% liegt.
Das ist unterste Schublade und Augenwischerei.

Sehr enttäuschend.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #81
2,6 von 5 Sternen
2,6 von 5
(Bewertung von Anonym am 07.11.2023)Bewertung von Anonym am 07.11.2023

Seit 3 Jahren bezahle ich nun Geld ein, Monat für Monat, und wo andere nun Gewinne verbuchen, habe ich immer mehr Minus, von daher habe ich es nun gekündigt und am nächsten Tag waren es auf einmal nochmal 60 Euro weniger. Das Geld ist noch nicht bei mir angekommen (Kündigung ist ca eine Woche her).

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #80
2,8 von 5 Sternen
2,8 von 5
(Bewertung von Alex am 30.10.2023)Bewertung von Alex am 30.10.2023

Mir wurde OSKAR empfohlen vor einem Jahr und ich habe dort einen höheren Betrag angelegt und auch einen monatlichen Sparplan. Die Performance war sehr dürftig, vor allem im Vergleich zu meiner eigens gemanagten Anlage im Bereich ETFs, deren Output 50 % höher war. Ich wüsste also nicht, warum man zu OSKAR gehen sollte. Darüber hinaus ist das System sehr langsam und träge: jede Einzahlung dauert einige Tage, bevor sie umgesetzt wird. In der Zeit kann sich der Markt schon deutlich bewegt haben und das Momentum weg sein. Das gleiche Thema bei Auszahlungen: es dauert ewig, bis da mal was passiert und auch da verpasst man Momentum und verliert Geld. Nach über einem Jahr OSKAR muss ich leider sagen: nicht empfehlenswert, schlechte Performance, schlechte UX, träge Umsetzung von Änderungen zum deutlichen Nachteil des Kunden.

Link kopieren

😒

Oskar Erfahrung #79
1,8 von 5 Sternen
1,8 von 5
(Bewertung von lax am 26.10.2023)Bewertung von lax am 26.10.2023

Registrierung und Geldanlage super einfach, allerdings viel zu hohe Gebühren für eine viel zu kleine Rendite. Haben die Zeichen der Zeit nicht erkannt, hätten mehr in Tagesgeld gehen sollen, anstatt an sinnlosen Aktien festzuhalten. So wird das nix, ich habe gekündigt.
Wir hatten das "oskar 70" mit ausgewogener Strategie, es hat in 3 Jahren gerade mal 1% Rendite gebracht, wurde monatlich bespart.

Link kopieren

😊

Oskar Erfahrung #78
4,2 von 5 Sternen
4,2 von 5
(Bewertung von Michael am 11.10.2023)Bewertung von Michael am 11.10.2023

Bin bis jetzt sehr zufrieden. Gab keinen Grund für Beanstandungen. Einfach und unkompliziert Registrierung sowie einfache Handhabung der App.
Würde es jederzeit weiterempfehlen. Einfache Einzahlung sowie Auszahlung und mehr Rendite als bei jeder Bank.
Solide Geldanlage auch für den kleinen Mann.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #77
3,3 von 5 Sternen
3,3 von 5
(Bewertung von JoeB am 05.10.2023)Bewertung von JoeB am 05.10.2023

Die Performance (Anlagestrategie 90) ist unzureichend. Von meiner Sparrate von 300€ pro Quartal werden 50€ pro Quartal durch Gebühren aufgefressen. Das sind ~17% des frischen Kapitals - und somit aus meiner Sicht viel zu viel.
Den Kundenservice habe ich bislang nicht kontaktieren müssen, daher kann ich diesen nicht bewerten.
Sobald die Aktien wieder anziehen, werde ich mein Konto bei Oskar auflösen.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #76
2,7 von 5 Sternen
2,7 von 5
(Bewertung von Fabian am 02.10.2023)Bewertung von Fabian am 02.10.2023

Ich hatte mich im Q3 2019 nach einer Möglichkeit umgesehen mit einer geringeren Sparrate etwas Geld langfristig anzulegen und bin über Oskar gestoßen. Den Testbericht, den ich gelesen hatte, war durchweg positiv und da ich nicht wirklich von den anderen Anlageprodukten meiner Bank überzeugt war, wurde es dann ein Oskar 60 Depot zum 06.12.2019.

Am Anfang lief auch alles gut, auch wenn durch Corona, Trump/Iran und den Ukrainekrieg die Aktienmärkte natürlich ordentlich gebeutelt wurden.
Nach nun knapp 4 Jahren habe ich mich entschieden, ein Depot bei Scalable Capital aufzumachen und die Wertpapiere zu übertragen. Danach wird der etwaige Rest im Oskar Depot verkauft und das Depot gekündigt.

Ich habe in den knapp 4 Jahren 5.100€ eingezahlt und bin zum Stand 29.09.2023 bei einem Depotwert von 5.197,26€. Es gab 15,23€ an Ausschüttungen in knapp 4 Jahren (alle ETF's sind Thesaurierend) und insgesamt hat das Depot 101,77€ an Gebühren gekostet.
Davon entfallen 40,67€ auf Scalable Capital, noch mal 40,67€ auf Oskar und 20,43€ auf die Baader Bank.

Meiner Meinung nach bringt hier Oskar keinen Mehrwert für die Gebühren und frisst nur Rendite. Ich vermute, dass ich mit den Produkten meiner Hausbank wäre ich auch nicht schlechter gefahren.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #75
3,0 von 5 Sternen
3,0 von 5
(Bewertung von danio am 26.09.2023)Bewertung von danio am 26.09.2023

Gesucht war ein Depot, welches von mir und Verwandten für mein Kind bespart werden kann, Anlage 10+ Jahre und um das ich mich nicht kümmern muss, auch in dem Gedanken, dass es nicht mein Geld ist. Oskar wurde Eltern empfohlen und technisch finde ich es fast perfekt: Kind und Eltern haben eigene Zugänge, auf das Verrechnungskonto kann auch von anderen Konten überwiesen werden (und nicht nur vom Referenzkonto), der Roboadvisor verspricht ein gutes Management basierend auf Daten. Ich würde mein Depot nicht so zusammenstellen. Und tatsächlich entwickelt es sich deutlich schlechter, als wenn ich eine 100% World „Strategie“ vorgesehen hätte. Viele Rezensenten bemängeln genau diese Leistung, allerdings war keine Rezension dabei, die eine realistische Vorstellung von einem Anlagehorizont hat erkennen lassen. Mag sein, dass hier ein Mechanismus erwartet wurde, der permanent auf die Zielperformance ausbalanciert. Diese Erwartung finde ich schwierig. Dennoch komme auch ich zu der Erkenntnis, dass ich unabhängig von einer kurzfristigen Performance, den Mehrwert von Oskar in Relation zu den Gebühren nicht sehe. Das gemeinsam besparen kann man auch bei anderen Anbietern. Hätte ich alles in ein 100 oder 70/30 Setting investiert oder einfach bei TR zu 2% stehen lassen, wäre es noch immer wenig Aufwand bei geringen Kosten. Langfristig wird sich das egalisieren. Bleibt noch ein wichtiger Punkt: das Feedback, welches das Kind erhält. Ich weiß nicht, welche Lektion wertvoller ist: langfristig investieren und Verluste aussitzen oder Zinsen und Rendite? Motivierender sind schon die monatlich gezahlten Zinsen, die 38 Euro verdoppelt fast das Taschengeld.
Ich werde Oskar auflösen bzw. unterfahren und 80:20 in einen World ETF und Tagesgeld anlegen.

Link kopieren

😐

Oskar Erfahrung #74
2,5 von 5 Sternen
2,5 von 5
(Bewertung von Basti am 24.09.2023)Bewertung von Basti am 24.09.2023

Nach mittlerweile 2 Jahren Oskar 80 habe ich heute das Depot gekündigt. Denn in dieser Zeit gab es kein einziges Mal eine positive Rendite. Habe also nur draufgezahlt. Die Idee hinter Oskar klingt halt schön einfach. Wenn jedoch auf Börsenentwicklungen nicht reagiert wird, dann kann es nur abwärtsgehen.
Bei der Kündigung gab es noch den netten Hinweis, dass man ETF's langfristig betrachten muss und somit mit einer Rendite von 8% (deckt also nicht mal die reale Inflation) rechnen kann. Sorry ... in welcher Welt? Und was ist langfristig, wenn in 2 Jahren die Rendite ausschließlich negativ ist?

Es war ein Versuch und eine Erfahrung.

Link kopieren
2,9 von 5 Sternen