Zinspilot Erfahrungen

3,8 von 5
40 Bewertungen
Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 40 Zinspilot Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 73% positiv, 10% neutral und 18% negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 3,8/5 was als gut eingestuft werden kann.
Positiv
?
73%
Neutral
?
10%
Negativ
?
18%

📣

Zinspilot bewerten

Bist du Zinspilot Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Erfahrungsberichte

Alle (40)
Positiv (29)
Neutral (4)
Negativ (7)

😊

Zinspilot Erfahrung #40
4,0 von 5 Sternen
4,0 von 5
(Bewertung von Anonym am 13.04.2021) Bewertung von Anonym am 13.04.2021

Ich fand den gesamten Ablauf im Umgang mit Zinspilot angenehm, fair und easy. Die Handhabung der Internetseite ist leicht und übersichtlich. Das Angebot war für mich ausreichend und die schlechte Zinssituation kann man nicht dem Serviceangebot von Zinspilot ankreiden. Im Prinzip ein guter Service, der für den Kunden gut funktioniert. Ob das Geschäftsmodell momentan noch relevant ist, entscheidet auch die Risikobereitschaft des Kunden. Meine Bereitschaft mein Geld an Länder mit schlechter Bonität und Finanzsituation zu schicken, liegt allerdings bei Null.

😐

Zinspilot Erfahrung #39
3,5 von 5 Sternen
3,5 von 5
(Bewertung von anchesa am 07.04.2021) Bewertung von anchesa am 07.04.2021

Ich bin schon seit Jahren Kundin bei Zinspilot. Anfangs war ich sehr skeptisch, da die angebotenen Zinsen teils gut über Marktniveau liegen.
Mittlerweile habe ich mehrere Anlagen laufen - meist sind es 1-jährige Festgelder - und bin sehr zufrieden. Bei Zinspilot gibt es keine Kosten und die Rückzahlung erfolgte bisher stets pünktlich und zuverlässig; nie gab es diesbezüglich böse Überraschungen.
Die Registrierung lief seinerzeit schnell, ebenso die Identifikation. Die Plattform ist übersichtlich gestaltet und hat gute Filtermöglichkeiten, um das passende Produkt zu finden. Auch gefällt mir die Bandbreite der Angebote - sowohl Laufzeiten, als auch Länder und Banken. Die Anlagen sind dabei bis zu einer Höhe von 100.000 € abgesichert. Sicher verdient man sich mit den Zinsen keine goldene Nase, aber das Zinsniveau ist derzeit allgemein sehr niedrig. Aufpassen muss man nur, dass manche Länder eine sogenannte Quellensteuer erheben. Zwar ist diese manchmal im Nachhinein erstattungsfähig, aber eben selten in voller Höhe. Zudem ist es etwas umständlich, da man Formulare ausfüllen muss, diese seinem Finanzamt vorlegen uns im Anschluss im Original an Zinspilot senden. Dafür kann Zinspilot allerdings nichts - sondern eben dasjenige Investitionsland.
Zum Kundenservice hatte ich in all den Jahren selten Kontakt. Leider muss ich hierzu sagen, dass dieser oft lange Antwortzeiten hat und auch die Antwort nicht immer sofort alles klärt, sodass man ihn wiederholt anschreiben muss. Hier besteht doch Verbesserungsbedarf.
Insgesamt bin ich mit der Plattform dennoch zufrieden und werde sie auch in Zukunft weiterhin nutzen.

😒

Zinspilot Erfahrung #38
2,2 von 5 Sternen
2,2 von 5
(Bewertung von AW am 10.03.2021) Bewertung von AW am 10.03.2021

Ganz mieser Service. Referenzkonto war komplett aus den Stammdaten verschwunden. Kein Hinweis seitens Zinspilot, dass Zins-Auszahlungen nicht mehr möglich waren.
Auf Nachfrage wurde es dort es bemerkt, bis heute keine Erklärung, warum das Konto verschwunden war, geschweige denn eine Entschuldigung.
Trotz mehrfacher Aufforderung eine Zinsabrechnung zu erstellen und die Zinsen inkl. Verzugszinsen nachzuzahlen, keine Reaktion. Habe sämtliche Einlagen abgezogen.

😊

Zinspilot Erfahrung #37
4,2 von 5 Sternen
4,2 von 5
(Bewertung von Plato am 02.03.2021) Bewertung von Plato am 02.03.2021

Die Registrierung war bei mir persönlich schon vor 7 Jahren und kompliziert und mit klassischen PostIdent-Verfahren sehr rasch über die Bühne gebracht worden. Ich muss aber negativ anmerken, dass wenn man seine Anlagesumme wieder zurück haben möchte, es bis zu 3 Arbeitstagen dauert bis die Summe auf einem Referenzkonto gutgeschrieben wird. Das ist meiner Ansicht nach in der heutigen Zeit in einer kürzeren Zeit machbar. Innerhalb eines Tages wäre mit der heutigen Technologie meiner Meinung nach möglich.

😐

Zinspilot Erfahrung #36
3,7 von 5 Sternen
3,7 von 5
(Bewertung von Niklas am 21.02.2021) Bewertung von Niklas am 21.02.2021

Zinspilot erschien mir als eine interessante Möglichkeit wieder attraktive Zinsen für Tages- und Festgeld zu finden. Sowohl die Anmeldung als auch das Investieren ist sehr übersichtlich gestaltet und einfach durchzuführen. Geld anlegen oder Anlagen beenden ist nur am Monatsanfang oder in der Mitte des Monats möglich, wodurch das Geld leider immer wieder ungenutzt auf dem Konto rumliegt.

Das Anlageangebot ist sehr vielfältig und gibt einem für Auswahlmöglichkeiten wie Anlagedauer oder Anlageland alle gewünschten Optionen.

Die Angebote haben mich anfangs überzeugt, da ich auch in „vertrauenswürdigeren“ Ländern gute Zinsen bekomme habe. Beispielsweise habe ich am Anfang bei einer deutschen Tagesgeldanlage 0,5 % p.a erhalten. Die Angebote wurden jedoch Monat für Monat schlechter, sodass ich mittlerweile gezwungen bin in Ländern zu investieren, in denen die Kontrollstandards für Banken sehr niedrig sind. Möglicherweise werde ich mein Geld daher bald wieder abziehen.
Grundsätzlich ist Zinspilot aber eine tolle Plattform, die ich bei höheren Zinsen auf jeden Fall wieder stärker zum Investieren nutzen werde.

😊

Zinspilot Erfahrung #35
4,6 von 5 Sternen
4,6 von 5
(Bewertung von Anonym am 10.02.2021) Bewertung von Anonym am 10.02.2021

Die Nutzung von Zinspilot ist einfach und recht intuitiv. Insbesondere in der aktuellen Zeit, wo die Hausbank keine Zinsen bietet, hat man hier eine gute Alternative um passende Anlagemöglichkeiten fürs Tages-/Festgeld zu finden. Kann es dementsprechend weiterempfehlen. Wichtig zu beachten ist, dass man bei Zinspilot im Gegensatz zu Weltsparen um einen Treuhänder handelt.
Einzigen Nachteile sind, das es bei mir lange gedauert hat, bis meine erste Einzahlung zu sehen war, was einen schnell nervös macht.

😊

Zinspilot Erfahrung #34
4,8 von 5 Sternen
4,8 von 5
(Bewertung von HolgerK am 21.01.2021) Bewertung von HolgerK am 21.01.2021

Ich bin seit Jahren Kunde bei Zinspilot, da mir die Webseite des Anbieters sehr gut gefiel. Meine Entscheidung fiel mir sehr leicht, weil ich die Angebote vor Anmeldung einsehen konnte.

Die Anmeldung ist einfach und geht sehr schnell. Meine Anmeldebestätigung kam schnell und ich konnte loslegen. Die Anlagetransaktionen geht über ein Konto bei der Heinrich Sutor Bank mit Sitz in Hamburg. Alle Anlagen, die ich tätige, egal welche Bank ich mir aussuche, laufen nur über dieses eine Konto. Anschließend habe ich meine Identität per Postident bestätigt und nach wenigen Tagen war mein Konto eröffnet.
Bei Zinspilot sind alle Angebote für Festgeld- und Tagesgeldanlagen überschaubar aufgeführt.

Ich habe mich für zwei Anlagen bei der Banca Systema (Zinssatz 0,65 %, Laufzeit 12 Monate) und der BFNBank (Zinssatz 1,15 %, Laufzeit 24 Monate) entschieden. Bei den Festgeldanlagen habe ich die Möglichkeit der Prolongation gewählt.

Nachdem ich Zinspilot meine Auswahl mitgeteilt hatte, war die Bestätigungsmail mit den Überweisungsdaten in meinem Postfach. Wenige Tage nach Überweisung wurde ich über den Zahlungseingang informiert. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wurde mein Geld dann angelegt. Du wirst schon in der Übersicht auf die Zeitpunkte hingewiesen, bei den meisten Anlagen sind es zwei Starttermine. Per E-Mail erhalte ich alle weiteren Informationen.

Der Support war bis jetzt immer sehr gut. Es gab keine Probleme. Meine Fragen zu auftretenden Problemen wurden immer schnellstmöglich beantwortet.

😊

Zinspilot Erfahrung #33
4,3 von 5 Sternen
4,3 von 5
(Bewertung von Peter Schober am 21.01.2021) Bewertung von Peter Schober am 21.01.2021

Auf der Suche nach zumindest noch geringen Zinserträgen landet man schnell bei Zinspilot. Der Anbieter bietet Festgeld oder Tagesgeld verschiedener europäischer Banken an, welche man einfach in der Übersicht und über Filter auswählen kann. Klarer Vorteil nach einer Anmeldung: Man muss nicht ständig die Bank wechseln, um von Neukundenangeboten zu profitieren. Eine Anmeldung genügt, um von einem breiteren Angebot zu profitieren.

Die zur Verfügung stehenden Banken könnten meiner Meinung nach etwas umfangreicher sein, so wie es bei der Konkurrenz teilweise der Fall ist. Als Ergänzung sehe ich Zinspilot aber in jedem Fall als empfehlenswert an. Zu beachten ist noch, dass es jeweils nur 2 Anlagetermine pro Monat gibt. Diese muss man also für eine effiziente Geldanlage abpassen und die Einzahlung pünktlich vornehmen. Bei Fälligkeit eines zuvor gewählten Zinsproduktes ist ebenfalls wichtig, dass es in der Standardeinstellung zu einer automatischen Verlängerung um die gleiche Laufzeit, allerdings zu den dann gültigen Konditionen, kommt. Möchte man dies nicht, muss diese Einstellung manuell im Kundenkonto geändert werden.

Schade finde ich auch, dass ein Wechsel in andere Laufzeiten des gleichen Anbieters nicht immer möglich sind. Hier ergibt sich dann nur die Variante der Auszahlung und einer anschließenden Neuanlage. Leider ein etwas umständlicher Prozess, der mir aber vom sehr zuvorkommenden Kundenservice so erklärt wurde. Insgesamt ist das Angebot aber sehr zufriedenstellend.

😊

Zinspilot Erfahrung #32
4,0 von 5 Sternen
4,0 von 5
(Bewertung von Anonym am 18.12.2020) Bewertung von Anonym am 18.12.2020

Registrierung ging einfach über PostIdent und ging relativ schnell.

Die Angebote sind Gebührenfrei, alle Services sind kostenlos.
Die Zins-Angebote haben in den letzten Jahren deutlich abgenommen, vor einigen Jahren konnte man bei deutschen Banken noch höhere Zinsen erzielen - heute bei 12 Monaten 0,25 %, Festgeld, Tagesgeld 0,05 %. Die Abnahme spiegelt aber das Marktumfeld wieder und ist nicht dem Portal anzulasten.
Höhere Zinsen bei Tages- und Festgeldangeboten sind im Ausland möglich, welche aber natürlich nicht der deutschen Einlagensicherung unterfallen. Für den risikofreien Teil wohl eher ungeeignet, für den risikobehafteten Teil bleiben die Geldmarktzinsen zu weit hinter dem Kapitalmarkt zurück.

Die Nutzung war leicht umständlich, hat aber super funktioniert: Man überweißt Geld mit einem bestimmtem Betreff auf ein eigenes Verrechnungskonto bei der Sutor-Bank. Das Geld wird dann zum nächstmöglichen Zeitpunkt angelegt. Nach Ablauf der Anlagezeit bzw. nach Auszahlungsauftrag wird das Geld dann auf das Auszahlungskonto zurückgezahlt. Das ging immer sehr schnell und war unkompliziert. Das Verrechnungskonto dient nur als Durchgang, es hat keine eigene Bedeutung (was ich sehr unkompliziert finde).

Kundenservice, insbesondere Freistellungsaufträge, gingen sehr schnell.

Fazit: Zinspilot bietet eine gute Möglichkeit, relativ gute Geldmarktkonditionen zu finden - allerdings nicht bei deutschen Banken. Bei 0,05% auf Tagesgeld lohnt es sich meines Erachtens wenig, zwei Stunden in die Einrichtung zu investieren. Wenn man einen hohen risikofreien Teil in Festgeld anlegen will, kann man drüber nachdenken.

😊

Zinspilot Erfahrung #31
4,7 von 5 Sternen