#239 So findest du das passende Depot für deine ETF-Sparpläne

#239 So findest du das passende Depot für deine ETF-Sparpläne

24. November 2021

ETF-Sparpläne machen das Investieren leicht: Monat für Monat wird ein bestimmter Sparbetrag automatisch in ETFs angelegt. Das lohnt sich schon bei kleinen Beträgen und ist vor allem bei langem Anlagehorizont praktisch.

Immer mehr Anbieter mischen mit, die Auswahl an ETF-Depots wächst und wächst – wie findet man da das richtige Depot? Heute erklären euch Arno und Ana, welche Kriterien wichtig sind. Und stellen euch unseren neuen ETF Sparplan Vergleich vor.

Der Finanzfluss ETF Sparplan Vergleich 2022

Wir haben 21 bekannte Anbieter von ETF Sparplänen für euch verglichen, damit ihr es nicht tun müsst. Auf unserer Homepage findet ihr den praktischen, interaktiven Vergleich mit allen nötigen Infos und Tabellen.

Unser Sparplan Vergleich wird regelmäßig aktualisiert, sodass ihr immer auf dem aktuellen Stand seid, wenn es neue Anbieter gibt oder sich die Konditionen eines Angebots ändern.

Finanzfluss ETF Sparplan Vergleich

Warum ein Sparplan sinnvoll ist 

Ein Sparplan ist selbst für kleine Sparbeträge sehr gut geeignet: Bei einigen Brokern kannst du Sparraten ab nur einem Euro anlegen. Sparpläne sind vor allem dann eine gute Wahl, wenn du langfristig ein Vermögen aufbauen willst bzw. deine Altersvorsorge aufbauen möchtest.

In der Handhabung sind Sparpläne sehr einfach und nutzerfreundlich. Die Aufträge werden im von dir gewählten Rhythmus automatisch ausgeführt, und zwar zu einem Zeitpunkt mit hoher Liquidität. So sparst du dir zeitaufwendiges Market Timing oder Ausführen von Ordern. Trotzdem bleibst du bei Sparplänen sehr flexibel: Den Ausführungsrhythmus und die Sparrate kannst du jederzeit ändern, den Sparplan pausieren, löschen oder wechseln.

Kriterien bei der Auswahl eines Sparplans

Kosten

Depotführungsgebühren

Zum Einen gibt es die Depotführungsgebühren – das ist entweder ein fixer Betrag, der monatlich oder jährlich anfällt. Oder ein bestimmter Prozentsatz des Depotvolumens, was für große Depots teuer werden kann. 

Viele Depots sind sogar kostenlos, in den ersten Monaten oder dauerhaft. Andere haben Bedingungen, die du erfüllen musst, damit es kostenlos bleibt. Z. B. das Führen eines Girokontos beim Anbieter des Sparplans oder einen aktiven Sparplan.

Mindestsparrate

Das Gute an Sparplänen: Man muss keine hohen Beträge sparen, um mitzumachen. Im November 2021 bieten sowohl Scalable Capital als auch ING Sparpläne mit einer Mindestsparrate von nur einem Euro an. 


Die höchste Mindestsparrate haben im November 2021 DKB und Onvista mit jeweils 50 Euro.

ETF-Angebot

Manche Broker sind besser für Einzelaktien geeignet, in unserem Vergleich haben wir uns auf ETFs fokussiert. Welche ETFs willst du besparen? ESG, Nischen-ETFs, aber auch die verschiedenen Replikationsarten sind nicht bei allen Anbietern zu haben. Deshalb lohnt es sich, vorher eine klare Strategie aufzustellen, damit du sichergehen kannst, dass dein Broker auch deine gewünschten ETFs im Angebot hat.

Shownotes

Kommentare (0)


Kommentar schreiben