Unternehmer und Selbstständige haben im Vergleich zu Angestellten einen Sonderstatus, denn gewisse finanzielle Gegebenheiten sind bei ihnen etwas anders. In dieser Podcastfolge gibt es deshalb ein paar Finanztipps speziell für selbstständige Leute.

Der klassische Angestellte bekommt zum Beispiel jeden Monat sein vertraglich festgelegtes Gehalt aufs Konto überwiesen, für das er eine bestimmte Zeit seine Arbeitskraft zur Verfügung stellt. Der Unternehmer oder der Selbstständige hat kein fixes Gehalt, seine Einkünfte können jeden Monat je nach Auftragslage schwanken. Die Verantwortung, die eigene Arbeit zu erledigen, sicherzustellen, dass man profitabel ist, und dass man selbst den Überblick über seine Finanzen, sowie die Steuern und die Kranken- oder Rentenversicherung behält, ist in diesem Fall sehr viel größer.

Die Selbstständigen müssen also mit einer gewissen Unsicherheit klar kommen und wechselhafte Gewinne einplanen, was nicht immer ganz einfach ist. Es besteht auch das Risiko, dass Berufliches und Privates miteinander verschwimmt. Wir beschäftigen uns in dieser Folge deshalb mit einigen Finanztipps für Selbstständige und Unternehmer und zeigen dir, wie du deine Finanzen als Unternehmer bestmöglich managst.

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen