Captrader Erfahrungen

4,5 von 5
7 Bewertungen
Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 7 Captrader Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 86% positiv, 14% neutral und 0% negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 4,5/5 was als sehr gut eingestuft werden kann.
Positiv
?
86%
Neutral
?
14%
Negativ
?
0%

📣

Captrader bewerten

Bist du Captrader Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Erfahrungsberichte

Alle (7)
Positiv (6)
Neutral (1)
Negativ (0)

😐

Captrader Erfahrung #7
3,6 von 5 Sternen
3,6 von 5
(Bewertung von u.k. am 29.10.2022) Bewertung von u.k. am 29.10.2022

Ich habe 2021 ein Depot bei Captrader und damit effektiv bei Interactive Brokers eröffnet. Motiviert war ich dadurch, dass ich mit stagnierenden oder sogar fallenden Märkten gerechnet habe und Optionen (insb. an der DTB) dazu nutzen wollte, auch dann einen Gewinn zu erzielen oder Verluste zu reduzieren, und weil ich mehr in US-Werten investieren wollte.

Die Anmeldung war OK. Die Konditionen sind sehr günstig im Vergleich zu deutschen Brokern. Die Bedienschnittstellen der Trader Workstation bzw. die Web-basierte Schnittstelle sind etwas gewöhnungsbedürftig bzw. erfordern wegen ihrer Komplexität einigen Lernaufwand. Viele Hilfetexte sind nur auf Englisch (kommen direkt von Interactive Brokers) und selbst bei guten Englischkenntnissen oft nur bedingt verständlich.

Ich mache jetzt gerade die EKSt-Erklärung für 2021 und habe mir (leider erst jetzt) die Depotberichte, insb. die "Umsatzübersicht" genauer angesehen. Aus meiner deutschen Sicht ist das ein pures Desaster, ich bin drauf und dran, das Depot wieder aufzulösen, wegen folgender Mängel:

1. Es gibt keinen Kontoauszug, der laufend pro Tag die Umsätze auflistet. Das ist bei Girokonten und anderen Brokern völlig selbstverständlich. Man kann zwar den aktuellen Kontostand jederzeit abfragen, kann aber nicht mit vertretbarem Aufwand herausfinden, was heute, gestern, vorgestern usw. aus den Geldkonten (1* Euro, 1*USD) passiert ist, z.B. Buchungen von Gebühren, Dividenden, ausgeübten Optionen usw. M.E. ein eklatanter Mangel.

2. Man kann zwar eine "Umsatzübersicht" für ein Kalenderjahr generieren, für die EKSt-Erklärung. Die angezeigten Zahlen sind aber nach deutschem Steuerrecht falsch, ihre Verwendung kann leicht zu einer Steuerhinterziehung führen.

Probleme entstehen, sobald man als Stillhalter Put-Optionen verkauft, also eine Optionsprämie kassiert (das war gerade meine Motivation) und wenn die Option am Ende nicht verfällt, sondern ausgeübt wird (entweder automatisch am Verfallsdatum oder zwischendurch durch explizite Ausübung der long-Seite). Gewinne bzw. Verluste gibt IB nun wie folgt an:

* IB weist die kassierte Optionsprämie NICHT als Gewinn aus. Nach deutschem Steuerrecht muß dies aber als Gewinn unter den allgemeinen KAP-Einnahmen versteuert werden (im Kalenderjahr des Ausübungsdatums).

* Stattdessen rechnet Interactive Brokers die schon früher kassierte Optionsprämie und den Umsatz für die Ausübung (bezahlter Preis = Cap bei einem ausgeübten Put) zusammen und gibt als Kaufpreis des nun entstandenen Aktienpostens den am Verfallstag tatsächlich bezahlten Preis (= Cap) minus die früher vereinnahmte Prämie an. Wenn man diesen Aktienposten später (ggf. erst nach vielen Jahren) wieder verkauft, dann enthält der dann entstehende Gewinn/Verlust natürlich die Optionsprämie. Steuerlich gesehen wandert die Prämie dadurch in den Verlustverrechnungstopf für Aktiengeschäfte, was hochgradig unzulässig ist, und wird ggf. erst Jahre später versteuert.

In meinem Fall waren die Einnahmen aus den Optionsgeschäften (bei denen mir nicht restlos klar ist, ob die Einnahmen aus Termingeschäften oder allgemeine KAP-Einnahmen sind) um eine mittlere 4-stellige Zahl zu niedrig angegeben, was im Finanzamt vermutlich schon nicht mehr als Kavaliersdelikt durchgeht.

Die richtigen Gewinne zu berechnen und überhaupt erst mal zu verstehen, was in der "Umsatzübersicht" steht, hat mich gut 2 Tage Arbeit gekostet.

Insofern würde ich eindringlich von dem Handel mit Optionen bei der IB (oder den deutschen Front-Ends Captrader, LYNX usw.) warnen. Deren Gewinn/Verlust-Berechnung ist für deutsche Verhältnisse unbrauchbar, mit hoher Wahrscheinlichkeit hinterzieht man Steuern. Die richtigen Gewinne selber zu berechnen ist eine Sisyphusarbeit, die man sich nicht antun sollte oder die zumindest eine extrem penible doppelte Buchführung erfordern.

Das ganze Problem könnte sogar mal eine eigene Sendung auf dem Kanal lohnen, ich bin sicher nicht der Letzte, der in diese Falle tappt.

😊

Captrader Erfahrung #6
5 von 5 Sternen
5 von 5
(Bewertung von David am 30.09.2022) Bewertung von David am 30.09.2022

Das Beste ist einfach der Service, immer kompetent, immer freundlich und meistens sehr schnell erreichbar. Es konnte mir noch nie nicht geholfen werden. Professioneller Handel und günstige Gebühren. Wer mehr als den Standard will, geht zu Captrader. Danke für eure tolle Hilfe

😊

Captrader Erfahrung #5
4,6 von 5 Sternen
4,6 von 5
(Bewertung von Easy am 16.09.2022) Bewertung von Easy am 16.09.2022

Ich bin gern Kunde von Captrader. Der Service ist kompetent.
Ein kleines Veto habe ich jedoch. Das Buch über den Werbelink habe ich auch nach über 9 Monaten nicht erhalten.
Ich nutze Captrader immer mehr und verringere meine Neo Broker.

😊

Captrader Erfahrung #4
5 von 5 Sternen
5 von 5
(Bewertung von Kord am 14.09.2022) Bewertung von Kord am 14.09.2022

Der Support hat mir bei einer komplizierten Sachlage geholfen. Ich bin vollkommen zufrieden, denn gerade bei Optionen braucht man manchmal Hilfe. Put, Calls, Combos, da verliert man manchmal den Überblick und da ist man froh einen kompetenten Partner an seiner Seite zu haben und den habe ich mit Captrader.

😊

Captrader Erfahrung #3
4,6 von 5 Sternen
4,6 von 5
(Bewertung von W0LF am 29.03.2021) Bewertung von W0LF am 29.03.2021

Die Anmeldung war relativ easy, man muss einige Formulare ausfüllen und das Startgeld von $2.000 einzahlen. Dann dauert es ungefähr 2 Wochen bis der Account freigeschaltet ist (während der Corona-Pandemie). Danach kann man alles handeln was es gibt, bspw. OTC Pink Sheets. Die verschiedenen Bereiche, wie Pink Sheets, CFDs oder Hebel kann man einfach in der App bereits aktivieren. Ziemlich genial ist ebenfalls dass man hier zu Börsenzeiten Handeln kann, d. h. auch wenn in Deutschland gerade Feiertag ist. Die aktuellen Börsenkurse werden aber im Standard verzögert übertragen. Für die aktuellen Börsendaten muss man einen kleinen Obolus entrichten oder sich anderswo informieren.

😊

Captrader Erfahrung #2
4,2 von 5 Sternen
4,2 von 5
(Bewertung von Anonym am 28.03.2021) Bewertung von Anonym am 28.03.2021

Ich habe mein Captrader Depot jetzt ca. 7 Monate und bin im Großen und Ganzen ziemlich zufrieden. Positiv stechen vor allem die niedrigen Gebühren für die meisten Finanzinstrumente heraus. Man kann weltweit in fast alle Börsen investieren und auch mit diversen Währungen handeln. Zunächst sollte man aber klarstellen, dass dieser Broker aufgrund der Steuerproblematik nichts für Anfänger ist. Wer viel tradet wird hier eine umfassende Steuererklärung machen müssen, da der Broker nicht in Deutschland beheimatet ist (Interactive Brokers). Gewinne/Verluste werden also erst in der jährlichen Steuererklärung angegeben, die mit so einem Depot dann zur Pflicht wird. Man sollte sich umfassend informieren, bevor man sein Depot hier her verlegt. Auch der Registrierungsprozess ist nicht ganz einfach, grundsätzlich würde ich sagen das dieser Broker erst mit einem Startkapital ab 30.000€ Sinn macht und gewisse finanztechnische Grundkenntnisse vorhanden sein sollten.

Danach stehen einem dann wortwörtlich Tür und Tor geöffnet - die Konditionen sind sehr gut und man kann fast alles an den Heimatbörsen handeln. Die Plattform und Mobile App gefällt mir auch gut.

Insgesamt für den erfahrenen Investor/Trader sicherlich eine gute Wahl.

😊

Captrader Erfahrung #1
4,4 von 5 Sternen
4,4 von 5
(Bewertung von Thomas am 18.05.2020) Bewertung von Thomas am 18.05.2020

Ich habe vor einiger Zeit ein Depot bei Captrader eröffnet. Das Depot läuft auf eine GmbH, was den Anmeldeprozess sehr schwierig gemacht hat.
Der deutsche Kundenservice sieht wohl nicht, welche Unterlagen man hochgeladen hat, was zu vielen Rückfragen und Unklarheiten geführt hat.
Wenn man das geschafft hat, ist Captrader wirklich ein toller Broker. Ich habe wirklich alles kaufen können, was ich wollte. Das Handeln ist über die Webseite wirklich einfach. Mit der TWS habe ich mich nie anfreunden können, die habe ich immer nur für einen Währungstausch genutzt.
Wirklich sehr bemüht ist der Kundenservice, das merkt man deutlich. Ich hatte auch schon ein Telefonat mit meinem Steuerberater neben mir und wir haben uns dann die Monatsberichte aus steuerlicher Sicht von Captrader erklären lassen. Klasse!