Welche kostenlose Kreditkarte ist die beste?

Markus Schmidt-Ott
Markus Schmidt-Ott
Stand: 13. April 2022
Eine kostenlose Kreditkarte ist praktisch, um bequem unterwegs zahlen zu können. Allerdings ist es wichtig zu wissen, dass eine kostenlose Kreditkarte nicht in jedem Fall völlig kostenlos ist. Auch wenn keine Jahresgebühr zu zahlen ist, fallen für gewissen Leistungen manchmal trotzdem Gebühren an. In unserem Ratgeber erfährst du, worauf du bei der kostenlosen Kreditkarte für volle Kostenkontrolle achten solltest.

💡

Was du wissen solltest
  • Eine Kreditkarte gewährt dir, wie der Name schon sagt, einen Kredit. Das heißt, wenn du mit einer Kreditkarte bezahlst, wird dein Konto nicht sofort mit dem Betrag belastet.
  • Es gibt unterschiedliche Methoden, wann und wie dein Konto mit den bezahlten Betrag belastet wird. Am gebräuchlichsten sind sogenannte Charge-Karten: Hier wird einmal im Monat abgerechnet.
  • Das “kostenlos” bei Kreditkarten bezieht sich meist auf die Jahresgebühr. Oft fallen dennoch verschiedene Kosten und Gebühren an. Vor allem musst du die Sollzinsen beachten, die berechnet werden, wenn dein Saldo nicht zur vorgesehenen Zeit komplett beglichen ist.
  • Einige kostenlose Kreditkarten ermöglichen dir durch die Teilzahlungsfunktion eine Rückzahlung in Raten. Hier fallen aber sehr hohe Zinsen in Höhe von 13 bis 22% p.a. an.
  • Kreditkarten sind von Debitkarten zu unterscheiden. Debitkarten belasten dein Konto sofort, ähnlich wie eine Girokarte.

👉

Wie du vorgehst
  • Wenn du mit jeder Zahlung etwas für mehr Nachhaltigkeit tun möchtest, empfehlen wir dir die kostenlose Kreditkarte AWA 7 Visa Karte. Pro 100€ Umsatz wird hier ein Baum gepflanzt.
  • Für Sparfüchse wiederum empfehlen wir die Payback Visa Karte. Pro 5€ Umsatz sammelst du damit einen Paybackpunkt.
  • Die Genialcard von der Hanseatic Bank empfehlen wir für alle, die einfach eine ganz normale kostenlose Kreditkarte ohne Schnickschnack haben wollen.
  • Wenn du einen Vergleich suchst, der nicht nur kostenlose Kreditkarten mit einbezieht, kannst du unseren ausführlichen Kreditkarten-Vergleich nutzen.

Wie funktioniert eine Kreditkarte?

Bei der Bezahlung mit einer Kreditkarte wird – je nach Art der Kreditkarte – nicht direkt das Konto belastet. In der Regel ermöglicht die Kreditkarte die einen Kreditrahmen, bis zu dem man diese monatlich belasten kann. 

Charge Karte

Handelt es sich bei deiner Kreditkarte um eine Charge Karte wird einmal im Monat abgerechnet. Bei der Kreditkarte ist zum Beispiel dein Girokonto hinterlegt und die Kreditsumme wird von diesem Konto eingezogen. Dein Saldo ist dann wieder ausgeglichen.

Prepaid Kreditkarte

Eine Prepaid Kreditkarte muss zunächst mit einem Geldbetrag aufgeladen werden. Diesen kannst du anschließend für Zahlungen mit dieser Karte verwenden. Eine Abrechnung ist nicht nötig und man muss diese auch nicht mit einem Konto verknüpfen. In der Regel ist eine Bonitätsprüfung durch die Schufa nicht nötig.

Revolving Kreditkarte

Ähnlich wie eine Charge Karte, wird bei einer Revolving Kreditkarte mit einem korrespondierenden Girokonto abgerechnet. Allerdings wird der ausstehende Saldo in Raten beglichen. Auf den Kreditbetrag muss man hier in der Regel sehr hohe Zinsen bezahlen. Viele Kreditkarten bieten eine sogenannte Teilzahlungsfunktion an, die man aktivieren oder deaktivieren kann. Diese sollte man in jedem Falle deaktivieren, um sie wie eine Charge Karte nutzen zu können.

Debitkarte

Debitkarten belasten in Echtzeit das dazugehörige Girokonto und verhalten sich daher wie eine gewöhnliche Girocard. Hier wird kein Kredit gewährt und daher handelt es sich bei einer Debitkarte auch nicht im engeren Sinne um eine Kreditkarte.

💡

Worauf du achten solltest

Manche Kreditkarten belasten in Echtzeit das dazugehörige Girokonto und unterscheiden sich eigentlich kaum von einer Girocard. Dabei handelt es sich um eine Debit-Karte!
Diese ist nicht im engeren Sinne eine Kreditkarte und es kann vorkommen, dass bei Zahlungen (z.B. Mietwagenbuchungen) eine echte Kreditkarte verlangt wird und eine Debitkarte nicht funktioniert.

Wozu braucht man eine Kreditkarte?

Im Inland kommt man in der Regel mit einer Girocard gut aus und kann damit zu bestimmten Konditionen kostenlos Bargeld abheben. Vor allem bei Zahlungen im Ausland sind jedoch Kreditkarten der Girocard häufig überlegen, denn mit einigen Kreditkarten kann man bei jedem Geldautomaten kostenlos Geld abheben – sofern der Automatenbetreiber nicht selbst eine Gebühr erhebt.

Auch bei Mietwagenbuchungen oder auf Reisen ist eine Kreditkarte oft ein wichtiger Begleiter. Häufig muss man zum Beispiel bei einer Mietwagenbuchung eine Kaution hinterlegen. Dieser Betrag kann auf einer Kreditkarte einfach blockiert werden und muss dafür nicht abgebucht und zurückgebucht werden. Das funktioniert nicht bei einer Debitkarte. Wird diese akzeptiert, muss der Betrag abgebucht und zurückgebucht werden.

Was kann eine Kreditkarte noch?

Viele kostenlose Kreditkarten bieten noch weitere Features oder sind in unterschiedlichen Versionen vorhanden. Zum Beispiel eine Gold-Kreditkarte oder eine Platin-Kreditkarte. Hier profitierst du von Reiseversicherungen, Unfallversicherungen oder ähnlichem. Manchmal gibt es außerdem eine Cashback-Funktion oder andere Bonusprogramme. 

Eine solche Kreditkarte lohnt sich in den seltensten Fällen. Nur wenn du dich tatsächlich in der Situation befindest, dass du diese Features zu genau diesen Konditionen benötigst, kann eine solche Version sinnvoll sein. Ansonsten solltest du beispielsweise eine Reiseversicherung oder Ähnliches lieber separat abschließen. So kannst du dich unabhängig von der Karte für genau die Konditionen entscheiden, die für dich passend sind.

Diese kostenlosen Kreditkarten haben wir verglichen

In unserem Vergleich beschränken wir uns auf die wichtigsten Funktionen von Kreditkarten: Bezahlen und Geld abheben. Außerdem haben wir nur echte Kreditkarten verglichen, also keine Debitkarten. Die aufgelisteten Karten sind alle bedingungslos kostenlos verfügbar. Das heißt, es muss zum Beispiel nicht zusätzlich ein kostenpflichtiges Girokonto eröffnet werden.

AWA 7 Visa
Barclays Barclays Visa
gebührenfrei.de Mastercard Gold
Hanseatic Bank Genialcard
ICS Cards Visa World Card
Payback Amex
Payback Visa
Santander BestCard Basic Visa
TF Bank Mastercard Gold

Unter Umständen ist es möglich, dass du bei deiner Bank zusätzlich zu deinem bestehenden Konto eine Kreditkarte erhalten kannst. Dann kann dieses Angebot von Vorteil sein. Die Santander Bank ist jedoch die einzige Bank, die ein bedingungslos kostenloses Girokonto gemeinsam mit einer kostenlosen Kreditkarte anbietet. Bei vielen anderen Banken ist das Girokonto nur als Gehaltskonto gratis.

🚀

Unser Kreditkartenvergleich
Für einen ausführlichen Vergleich, der alle Kreditkarten mit einbezieht, kannst du unseren Kreditkarten-Vergleich nutzen.

Bargeldabhebungen

Die meisten der verglichenen Kreditkarten bieten kostenlose Bargeldabhebungen an. 

KreditkarteKosten BargeldabhebungKosten bei 500€-Abhebung
AWA 7 Visa0€0€
Barclays Visa0€0€
gebührenfrei.de Mastercard Gold0€0€
Hanseatic Bank Genialcard0€0€
ICS Cards Visa World CardDeutschland: 4% (mind. 5€), Ausland: 0€Deutschland: 20€, Ausland: 0€
Payback Amex4%, mind. 5€20€
Payback Visa0€
Santander BestCard Basic4x pro Monat kostenlos. Ansonsten 1% (mind. 5,25€) bei Bargeld aus Guthaben. 3,5% (mind. 5,75€) bei Bargeld aus Verfügungsrahmen.Aus Guthaben: 5,25€, aus Verfügungsrahmen: 17,50€
TF Bank Mastercard Gold0€0€

Die American Express Karte von Payback bietet leider keine kostenlosen Bargeldabhebungen an. Hier fallen immer 4% des Umsatzes, mindestens aber 5€ an. Die Visa World Card von ICS ist wiederum nur im Ausland kostenlos. Im Inland fallen wie bei der Karte von Paypal 4% des Umsatzes, mindestens aber 5€ an. Im Ausland solltest du beachten, dass bei Abhebungen in fremden Währungen jedoch Fremdwährungsgebühren anfallen. 

Bei der Kreditkarte von Santander sind vier Bargeldabhebungen pro Monat kostenlos. Erst dann fallen Kosten an. Dann wird unterschieden, ob der abgehobene Betrag aus dem Kredit oder aus zuvor aufgeladenem Guthaben abgebucht wird.

Selbst wenn Abhebungen am Automaten kostenlos sind, können aber leider trotzdem immer die Gebühren hinzukommen, die der Automatenbetreiber erhebt. Daraus haben die Herausgeber der Kreditkarten keinen Einfluss. Der Betrag wird im Display des Geldautomaten angezeigt und du hast dann die Möglichkeit, den Vorgang abzubrechen und dir einen anderen Automaten zu suchen.

payback visa flex plus kreditkarte
Payback Visa

Für Sparfüchse und leidenschaftliche Payback-Punkte-Sammler.

  • Kostenlos Geld abheben
  • Keine Fremdwährungsgebühr
  • 1 Payback-Punkt pro 5€ Umsatz
  • Effektiver Jahreszins: 13,15%
    Zur Karte
    Payback Visa

    Für Sparfüchse und leidenschaftliche Payback-Punkte-Sammler.

    • Kostenlos Geld abheben
    • Keine Fremdwährungsgebühr
    • 1 Payback-Punkt pro 5€ Umsatz
    • Effektiver Jahreszins: 13,15%

      Fremdwährungsgebühren

      Selbst wenn man mit einer Kreditkarte kostenlos bezahlen und Geld abheben kann, können Gebühren anfallen, wenn man in einer fremden Währung bezahlt: Die sogenannte Fremdwährungsgebühr. Diese fällt bei jeder Buchung in einer fremden Währung an: Also egal ob man an der Kasse mit Karte zahlt oder beim Geldautomaten etwas abhebt.

      KreditkarteFremdwährungsgebührKosten bei 500€ Umsatz
      AWA 7 Visa0€0€
      Barclays Visa0€0€
      gebührenfrei.de Mastercard Gold0€0€
      Hanseatic Bank Genialcard0€0€
      ICS Cards Visa World CardEU: 1,85%, nicht EU: 2%EU: 9,25€, nicht EU: 10€
      Payback Amex2%10 €
      Payback Visa0€
      Santander BestCard Basic1,50%7,50 €
      TF Bank Mastercard Gold0€0€

      Die meisten dieser Kreditkartenanbieter erheben keine Fremdwährungsgebühren. Einzig diese drei Anbieter erheben hier eine Gebühr:

      • Visa Karte von ICS: 1,85% in der EU und 2% außerhalb in der EU
      • Amex von Payback: 2%
      • Kreditkarte von Santander: 1,5%

      Alle verglichenen kostenlosen Kreditkarten rechnen übrigens fremde Währungen immer zu den Kursen von Visa, Mastercard oder American Express um. Hier musst du dir also keine Sorgen machen, dass zu unvorteilhaften Kursen umgerechnet wird, solange die Kreditkarte in der fremden Währung belastet wird.

      Zinsen und Teilzahlungsfunktion

      Die Teilzahlungsfunktion ist die Funktion, mit der die Anbieter der Kreditkarten Geld verdienen. Daher beinhalten die meisten der verglichenen Kreditkarten diese Funktion. Einzig die American Express Karte von Payback bietet diese Funktion nicht an. Dafür finanziert sie sich, indem sie Gebühren für das Geldabheben oder Zahlungen in fremden Währungen anbietet.

      Die Teilzahlungsfunktion funktioniert so:

      Wenn du mit der Karte bezahlst, wird die Karte mit dem entsprechenden Betrag belastet und beansprucht den Verfügungsrahmen. Also das Guthaben ist sozusagen im Minus. Während bei einer Charge-Karte der geschuldete Betrag nun in regelmäßigen Abständen vom Konto abgebucht wird, um das Kartenguthaben wieder auszugleichen, funktioniert das mit der Teilzahlungsfunktion anders. Hier wird jeden Monat immer nur ein bestimmter Prozentsatz des Saldos von deinem Konto abgebucht, also zum Beispiel 5%.

      Wenn man mit der Kreditkarte beispielsweise für 500€ eingekauft hat, werden jeden Monat 25€ abgebucht. Nach 20 Monaten sind dann die vollen 500€ abgebucht worden und getilgt. Hinzu kommen aber für den negativen Saldo auf der Karte saftige Zinsen von ca. 15-20%.

      KreditkarteTeilzahlungsfunktion
      AWA 7 VisaJa
      Barclays VisaJa
      gebührenfrei.de Mastercard GoldJa
      Hanseatic Bank GenialcardJa
      ICS CardsVisa World CardJa
      Payback AmexNein
      Payback VisaJa
      Santander BestCard BasicJa
      TF Bank Mastercard GoldJa

      Für den dadurch gewährten Kredit erheben die Anbieter besonders hohe Zinsen. Die niedrigsten Zinsen findest du bei der Hanseatic Bank Genialcard, der Payback-Visa-Karte und der Kreditkarte von Santander.

      Hanseatic Bank GenialCard
      Hanseatic Bank Genialcard

      Für diejenigen, die einfach nur eine ganz normale Kreditkarte ohne Schnickschnack haben wollen.

      • Kostenlos Geld abheben
      • Keine Fremdwährungsgebühr
      • Effektiver Jahreszins: 13,6%
        Zur Karte
        Hanseatic Bank Genialcard

        Für diejenigen, die einfach nur eine ganz normale Kreditkarte ohne Schnickschnack haben wollen.

        • Kostenlos Geld abheben
        • Keine Fremdwährungsgebühr
        • Effektiver Jahreszins: 13,6%
          KreditkarteEffektiver Jahreszins für TeilzahlungZinsen pro Monat bei -500€ Saldo
          AWA 7 Visa16,79%7,00 €
          Barclays Visa18,38%7,66 €
          gebührenfrei.de Mastercard Gold19,44%8,10 €
          Hanseatic Bank Genialcard13,60%5,67 €
          ICS Cards Visa World Card15,90%6,63 €
          Payback Amex
          Payback Visa13,15%5,48 €
          Santander BestCard Basic13,98%5,83 €
          TF Bank Mastercard GoldFür Warenkäufe: 19,39%, für Bargeldverfügungen: 22,96 %Für Warenkäufe: 8,08€, für Bargeldverfügungen: 9,57€

          Wir empfehlen dir, den Zins eher als ein nachrangiges Kriterium zu sehen, denn du solltest die Kreditkarte immer so nutzen, dass keine Zinsen anfallen. Nutze die Teilzahlungsfunktion also lieber nicht und deaktiviere sie wenn möglich direkt nach Erhalt der Karte.

          Weitere positive und negative Eigenschaften

          Bei manchen kostenlosen Kreditkarten bekommt ihr einen Eröffnungsbonus und mit einer könnt ihr sogar Bäume pflanzen. Außerdem ist bei zwei Karten etwas Negatives aufgefallen.

          AWA 7 Visa

          • Bei Registrierung werden zehn Bäume gepflanzt. Je 100€ Umsatz wird ein weiterer Baum gepflanzt.

          AWA 7 Kreditkarte
          AWA 7 Visa

          Eignet sich vor allem für Menschen, die mit ihrer Kreditkarte nebenbei noch etwas für die Nachhaltigkeit tun möchten.

          • Kostenlos Geld abheben
          • Keine Fremdwährungsgebühr
          • Bei Registrierung werden 10 Bäume gepflanzt.
          • Je 100€ Umsatz wird ein weiterer Baum gepflanzt.
          • Effektiver Jahreszins 16,79%
            Zur Karte
            AWA 7 Visa

            Eignet sich vor allem für Menschen, die mit ihrer Kreditkarte nebenbei noch etwas für die Nachhaltigkeit tun möchten.

            • Kostenlos Geld abheben
            • Keine Fremdwährungsgebühr
            • Bei Registrierung werden 10 Bäume gepflanzt.
            • Je 100€ Umsatz wird ein weiterer Baum gepflanzt.
            • Effektiver Jahreszins 16,79%

              gebührenfrei.de Mastercard Gold

              • Der Saldo muss manuell ausgeglichen werden, sonst wird immer die Teilzahlung aktiv.

              Payback American Express

              • Du erhältst einen Eröffnungsbonus von 1.000 Paybackpunkten. Außerdem erhältst du je 2€ Umsatz einen weiteren Paybackpunkt.

              Payback Visa

              • Hier erhältst du einen Eröffnungsbonus in Form von Paybackpunkten. Pro 5€ Umsatz erhältst du einen Paybackpunkt.

              Santander BestCard Basic

              • Der Saldo muss manuell ausgeglichen werden. Ansonsten wird als Teilzahlung abgerechnet.

              Fazit

              Besonders positiv aufgefallen sind die kostenlosen Kreditkarten von AWA 7, der Hanseatic Bank und die Visa-Karte von Payback. Alle drei Karten erheben weder Gebühren für das Geldabheben noch für Umsätze in fremder Währung (Fremdwährungsgebühr). Die Karten der Hanseatic Bank und von Payback erheben zudem vergleichsweise niedrige Zinsen. 

              Besonders interessant ist bei der Karte von AWA 7, dass hier für jeden Umsatz Bäume gepflanzt werden. Sparfüchse wiederum dürften sich bei der Karte von Payback freuen, dass man damit Paybackpunkte sammeln kann.

              Häufig gestellte Fragen

              Was muss man bei einer kostenlosen Kreditkarte beachten?

              Welche Kreditkarte ist wirklich kostenlos?

              Welche kostenlose Kreditkarte ist die beste?