Finvesto Erfahrungen

3.0 von 5

2 Kundenbewertungen von Benutzern

Finvesto ist eine Marke von Ebase, der European Bank for Financial Services, die zu Comdirect, der Direktbank der Commerzbank AG, gehört. Über Finvesto können Anleger mit ETFs und Fonds Geld anlegen und langfristig ein Vermögen aufbauen. Das Angebot richtet sich vor allem an Kleinanleger, die monatlich nur einen geringen Betrag oder Vermögenswirksame Leistungen sparen möchten. Erfahrene Anleger können selbst die Auswahl aus circa 7.000 Fonds und ETFs treffen. Daneben bietet Finvesto auch eine standardisierte Vermögensverwaltung über ein Managed Depot an. Neben Einmalanlagen stehen den Kunden auch Sparpläne zur Verfügung. Über einen Entnahmeplan sind nach der Einzahlphase regelmäßige Auszahlungen möglich. Ansonsten lässt sich der Anleger das angesparte Kapital in einem Betrag auszahlen.

Bewerten Sie Finvesto

Jetzt bewerten

Finvesto Erfahrungsbericht #2

25.09.2018

eSzet über Finvesto


Hallo, ich bin seit ca. 2 Jahren Kunde bei Finvesto. Zuvor war ich bei ebase, bevor ebase mit Finvesto zusammengelegt wurde. Ich nutze Finvesto lediglich als Depot für einen VL-Fonds, also einen Fonds, welcher die "Vermögenswirksamen Leistungen" meines Arbeitgebers anlegt. Da Finvesto eine der wenigen Möglichkeiten in Deutschland ist, VL in Wertpapiere anzulegen, muss ich die 10 € Depotgebühren in Kauf nehmen.
In der Wechselzeit ebase/Finvesto habe ich einmal den Kundenservice per Mail kontaktiert. Hier wurde meine Frage nach einer angemessenen Wartezeit per Mail transparent beantwortet. Da Finvesto keine typische Online-Bank ist, sondern lediglich ein Depotanbieter, muss man ein Referenzkonto hinterlegen. Will man nun manuell Werpapiere kaufen, wird der fällige Betrag vom Referenzkonto abgebucht. Dies verläuft ebenfalls ohne Probleme.
Die Anlage des Fonds läuft reibungslos. Die Optik und Bedienbarkeit der Website ist zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber okay. Das Log-In-Verfahren funktioniert mit Konto-/Depotnummer und Passwort. Zudem wird eine von 3 zuvor festgelegten Sicherheitsfragen gestellt. Somit ist der Login meines Erachtens nach ziemlich sicher.

Fazit: Eigentlich sind 10 € - Depotgebühren heutzutage zu hoch. Aber da mein seine VL kaum anders anlegen kann, ist es in Ordnung und auch in Anbetracht der geringen Auswahlmöglichkeiten angemessen. Der Service ist in Ordnung. Die Website-Gestaltung ist okay. >> Finvesto kann ich daher für eine VL-Anlage weiterempfehlen.

Finvesto Erfahrungsbericht #1

12.09.2018

pynogle über Finvesto


Kontoeröffnung
Ich habe mich für einen VL Depot bei Finvesto entschieden. Nachdem ich alle meine Daten wie Vorname, Nachname, Familienstand und Adresse eingetragen habe, wurde mir auf der Webseite präsentiert, dass mein Depot nun eingerichtet wird. Dies kann jedoch mehrere Tage in Anspruch nehmen und den entscheiden Brief habe ich nach zwei Wochen bei mir im Briefkasten gehabt.
Der vollständige Kontoeröffnung Prozess benötigt dafür zwei Briefe. In einem befinden sich die Login Daten für das Depot und in dem anderen eine Mitarbeiterbescheinigung. Auf diesem sind Anweisungen für den Arbeitgeber, auf welches Konto er die vermögenswirksamen Leistungen zahlen soll. Dieser kann einfach beim Arbeitgeber abgegeben werden und ab dem nächsten Zahlungsmonat werden automatisch die vermögenswirksamen Leistungen auf sein Depot gutgeschrieben. In dem Wert diesen werden Anteile des jeweiligen ETFs gekauft.

Onlinebanking
Beim ersten Einloggen in das Depot, muss man einige Sicherheits-Funktionen einschalten. Dazu gehört beispielsweise verschiedenen Sicherheitsabfragen, wie seine eigene Postleitzahl. Diese Sicherheitsabfragen werden bei jedem Anmeldevorgang abgefragt. Persönlich finde ich dies etwas umständlich, besonders wenn man nur schnell einen Blick ins Depot vermöchte.
Der Funktionsumfang der Webseite ist sicherlich gut, jedoch wird man von diesen förmlich erschlagen. Es gibt sehr viele Untermenüs, welche man erforschen muss, um sich zurechtzufinden. Hier wäre es wünschenswert, wenn man auf den ersten Blick erkennt, wie sich sein Vermögen entwickelt.

Kundenservice
Seitdem ich mein Depot bei Finvesto habe, musste ich einmal den Kundenservice per E-Mail kontaktieren. Die Antwort kam binnen 2 Tagen und war höflich und in einem guten Deutsch geschrieben.
Es ging darum ob Anteile meiner gewünschten ETFs automatisch gekauft werden oder ob ich noch anderweitig tätig werden muss. Dies ist leider aus der Webseite nicht ersichtlich und deswegen entschied ich mich beim Kundenservice nachzufragen. Zu meinem Glück wusste ich nicht noch selbst tätig werden, sondern die ETF Anteile werden automatisch gekauft.

Sonstiges
Noch hinzuzufügen ist, dass jährlich ein weiterer Brief von Finvesto im Briefkasten landet. Auf diesem sind alle Depot Bewegungen, wie Einzahlungen und Kaufaktivitäten von den ETFs zu sehen. Ebenso wird ein Gesamtsaldo gebildet und man kann auf diesen erkennen, welches Vermögen auf dem Depot aktuell ist.

Für die Kontoeröffnung und die Nutzbarkeit bekommt Finvesto von mir 3 Sterne.