Bitpanda Erfahrungen

3.0 von 5

2 Kundenbewertungen von Benutzern

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 2 Bitpanda Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 50,0 % positiv, 0,0 % neutral und 50,0 % negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 3.0/5 was als befriedigend eingestuft werden kann.

Bist du Bitpanda Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Bitpanda bewerten

Bitpanda Erfahrungsbericht #2

30.01.2020

Vanessa über Bitpanda


Bitpanda ist eine Handelsplattform für Kryptowährungen, sprich den bekannten Währungshandel. Die Plattform wird aus Österreich betrieben und bietet einen übersichtlichen Dienst. Was mich ansprach als ich mir so einige Plattformen suchte, war schon der Name, der recht nett klingt und seiner Werbewirkung alle Ehre macht. Hier kann man kaufen und verkaufen und Bitcoins spielen eine sehr große Rolle.

Die Plattform ist seit Oktober 2014 auf dem Markt. Sie ist sehr übersichtlich gestaltet und man kann sich ganz einfach registrieren und Guthaben aufladen und dann direkt einsteigen und mitmachen. Mir war es wichtig nicht ewig zu suchen, wie was funktioniert und tausend Erklärungen zu erhalten, gerade als Laie, sondern direkt einsteigen zu können. Wichtig ist mir auch, nicht gleich am Anfang zu viel investieren zu müssen, da man ja nie weiß, wie es laufen wird. Man verkauft dort Assets.
Hier gibt es sichere Verkäufe und Käufe sowie verschiedene Bezahlmöglichkeiten. Ein flexibler Dienst.

Keine Gebühren gibt es wenn man bei einer Mindesteinzahlung von
10.00000000 ZRX
0.20000000 ZRX
2.00000000 ZRX
0.09999940 ZRX
2.00000000 ZRX
Bleibt.

24 Stunden kann man hier an sieben Tagen die Woche kaufen, Highendserver und ein perfekts Order-System sind vorhanden und man kann damit die Verkäufe gut und perfekt steuern.

Hinzu kommen verschiedene Bezahlmöglichkeiten, was ich auch sehr gut finde und nochmals als flexiblen Dienst erwähne. Hier kann man mit Kreditkarte zahlen, mit NETELLER, mit Skrill, Sofort, Girokonto, Sepa und Amazon.de. Eigentlich kann jeder mitmachen gegen eine geringe Währung und der Support ist auch schnell erreichbar.

Bitpanda Erfahrungsbericht #1

24.01.2020

Anonym über Bitpanda


Das Konto wird akribisch überwacht. Wenn du Einzahlungen von eBay erhältst, Privatperson bist, erst sollst du freiwillig, dann musst du unfreiwillig deinen Ebay-Account nennen, damit du auch dort überprüft werden kannst. Mit 112 Auktionen in 15 Jahren. Wow, da wird es spannend zu erklären, dass du kein professioneller Ebayer bist. Das ich wie bei Mutti mit 5 Rechenschaft über 5 Euro ablegen muss, aus dem Alter bin ich raus. Positiv hat mich Bitpanda nicht überzeugt. Wenn dich dass nicht stört - nur zu. Ich frage mich nur, wenn ich erst mit Kryptos dort bezahlt hätte, hätte ich jeden Token nachweisen müssen? Offenlegung der Wallets bis zu welchem Zeitraum? Besser nicht.