Statt über eine Bank können Verbraucher über das Peer-to-Peer-System von TransferWise Geld ins Ausland überweisen und aus dem Ausland empfangen. Das in London ansässige Unternehmen wurde 2011 gegründet und ist seit Oktober 2013 auch in Deutschland tätig. Kunden aus aller Welt können über TransferWise Geld zum realen Devisenmittelkurs und zu geringen Gebühren überweisen und erhalten. Es werden keine Banken eingeschaltet, sondern die Zahlungen laufen über die Konten von TransferWise. Die Kunden können ein Multi-Währungs-Konto eröffnen und eine Mastercard erhalten. Damit sind auch begrenzte Bargeldabhebungen an einem Geldautomaten möglich.

Transferwise bewerten

Transferwise Erfahrungsbericht #10

01.09.2019

Anonym über Transferwise


Wir haben ein Transferwise-Konto eröffnet, da wir Geld von Deutschland nach Ecuador transferieren wollten. Die Eröffnung lief problemlos ab und war binnen Minuten erledigt. Alles war intuitiv verständlich. Informationen erhielten wir umgehen per E-Mail. Die Kontoeröffnung lief also problemlos.

Wesentlich problematischer war der Transfer. Transferwise unterstützt keine Überweisungen von Geld nach Ecuador. Das war uns zum Zeitpunkt der Geldtransfers nicht klar. So wurde die Nutzung von TransferWise gestoppt und wir haben das System nicht weiter benutzen können.

Ich habe beim Kundenservice nachgefragt, wann Ecuador als potentieller Empfänger hinzukommt. Die Antwort kam prompt und ich musste nicht lange warten. Leider war sie, wie zu erwarten, für mich unbefriedigend, da nicht klar war, wann Ecuador hinzu kommt. Den schnellen Service an sich muss ich jedoch loben.

Transferwise muss den Vergleich zu anderen Anbietern nicht scheuen. Wir haben verschiedene probiert, um das Geld zu transferieren. Transferwise war vom Eindruck her sehr positiv, jedoch nicht geeignet für unseren Zweck.