Den richtigen ETF finden - Lupe

Den richtigen ETF finden: So geht’s!

Nach der Auseinandersetzung mit den verschiedenen Aspekten der ETF-Auswahl geht es jetzt darum, wie man in der Praxis den richtigen ETF findet und auswählt. Hierbei kommen die theoretischen Kriterien zur Anwendung, die wir früher in unserem ETF-Handbuch besprochen haben.

💡

Was du wissen solltest
  • Mithilfe der Suchmaske bei deinem Broker oder ETF-Anbieter kannst du nach ETFs suchen. Filter helfen dabei, die Auswahl einzuschränken.
  • Dann vergleichst du die in den Factsheets oder bei der ETF-Suchmaschine aufgelisteten Fakten.
  • Den ETF, auf den deine Wahl fällt, kannst du mit der ISIN bei deinem Broker kaufen oder besparen und ihn damit Teil deines Portfolios werden lassen.

ETF-Suche benutzen

Jeder Online-Broker bietet eine Suche nach Anlageprodukten – Aktien, ETFs und weitere (hier geht es zu den Ratgebern über das Auswählen und Eröffnen eines Depots). Da bei diesen die Informationen aber meist eher reduziert sind, empfehlen wir die Nutzung einer ETF-Suchmaschine wie zum Beispiel justetf.com. Hier finden sich alle relevanten Informationen vom Fondsvolumen über die Anlagestrategie bis zur Fondsstruktur. Auch die Factsheets sind sehr einfach auffindbar. 

Wenn du dich für eine Anlageklasse und eine Art von ETF entschieden hast – als Beispiel nehmen wir einmal einen MSCI World Welt-ETF –, kannst du dich bei justetf oder einer ähnlichen Plattform oder bei deinem Broker auf die Suche nach dem richtigen ETF begeben. Dafür gibst du einfach “MSCI World” in die Suchmaske ein und filterst bereits bestimmte ETFs ab, die nicht in deine Suchkriterien passen.

ETF finden in Suchmaschine
Wir wollen im Beispiel nur ETFs mit einem Fondsvolumen größer als 100 Mio. € angezeigt bekommen. | Bild: Screenshot justetf.com

Wenn du bereits eine genauere Vorstellung hast, wonach du suchst, kannst du den Suchfilter danach einstellen und dadurch grob filtern. Justetf bietet die Funktionen wie die Suche nach bestimmten Replikations- oder Ausschüttungsmethoden. Dies kann das Finden des richtigen ETFs sehr viel effizienter machen. In unserem Beispiel suchen wir nach einem thesaurierenden ETF mit einem Fondsvolumen über 100 Mio. € und Fondsdomizil in Luxemburg. Wir bekommen bereits nur noch 13 Suchergebnisse angezeigt.

Fakten checken und vergleichen

Nun geht es ans Vergleichen der verschiedenen ETF-Angebote. Natürlich spielt hierbei auch eine Rolle, ob bereits ein Depot besteht oder eines speziell für dieses ETF-Portfolio eröffnet werden soll. Im ersteren Fall kann die Auswahl der ETFs schon stark eingeschränkt sein (zum Vergleich verschiedener ETF-Sparpläne geht es hier entlang). 

Hierbei können die Factsheets sehr hilfreich sein, da in ihnen bestimmte Informationen wie die Performance des Vergleichsindex oder das Fondsvolumen immer aufgeführt und auf dem aktuellsten Stand gehalten sind. Kompliziert kann aber sein, dass jeder ETF-Anbieter mit einem unterschiedlichen Layout arbeitet und dadurch das Auffinden bestimmter Zahlen etwas erschwert wird. Auch Neo-Broker wie Trade Republic, die nur über das Smartphone bedient werden können, bieten aus Gründen der Übersichtlichkeit nur eine sehr reduzierte Menge an Auskünften über die jeweiligen ETFs. Deswegen können hier Plattformen wie justetf hier wieder hilfreich sein, da sie die Informationen eindeutig ordnen. Aber aufgepasst, oftmals sind die auf diesen Portalen genannten Daten auch falsch oder veraltet. Deswegen empfiehlt sich immer der Check mit dem Factsheet oder anderer Dokumentation des Anbieters. 

In unserem Beispiel vergleichen wir nun die Factsheets dreier MSCI World ETFs, die unseren Suchkriterien entsprochen haben. Da für uns die Kosten wichtig sind, suchen wir vor allem nach dieser Information im Factsheet.

Fakten checken ETF finden Portfolio
Gelb markiert: Die Kosten zweier MSCI World ETFs in den jeweiligen Factsheets. | Bild: Screenshot Factsheets

Dies lässt sich natürlich auch auf alle anderen relevanten Faktoren anwenden. Justetf bietet hier zusätzlich die praktische Funktion eines ETF-Vergleichs, der einem das Durchforsten der Factsheets erspart. Allerdings sollte vor jeder Investition in einen ETF eine eingehende Beschäftigung mit diesem erfolgt sein, deswegen sind Factsheets für diese Beschäftigung meist unumgänglich.

Schon den richtigen ETF gefunden

Sobald der Vergleich abgeschlossen ist und du das Ergebnis feststeht, kannst du dich daran machen, den ETF-Kauf in die Tat umzusetzen. In unserem Beispiel hat uns der Lyxor Core MSCI World-ETF überzeugt. Um ihn zu erwerben, müssen wir lediglich herausfinden, wo wir in ihn investieren können und dann beim betreffenden Broker die internationale Wertpapierkennnummer, die ISIN, angeben, die im Factsheet aufgeführt ist. Dann ist schon soweit und wir sind zum Einmal-Investieren oder regelmäßige Besparen des ETFs bereit!

Letztendlich gibt es ein riesiges Angebot verschiedener ETFs, die sich in der Bauart und Investitionsstruktur nur marginal unterscheiden. Dementsprechend ist die Wahl des richtigen ETFs auch immer eine Frage des Geschmacks. Mit den erklärten Schritten ist es aber ganz einfach, die wichtigsten Kernfakten zu finden und miteinander zu vergleichen, um zum richtigen ETF zu finden. Merke dir aber: Den perfekten ETF gibt es so nicht! Dafür ein riesiges Angebot verschiedener Indexfonds, mit denen das passive Geldanlegen sehr einfach geworden ist.

Mehr zum Thema in unserem Video:

Häufig gestellte Fragen

Wie mit ETF anfangen?

Wie funktioniert ETF-Sparen?

Was brauche ich, um einen ETF zu kaufen?